Freundesbrief Dezember 2019

Liebe Geschwister

Wie rasend doch die Zeit vergeht. Besonders in diesem Jahr kam es mir noch schneller vor, als die anderen Jahre. Und jetzt sind wir bereits auf dem Weg in ein neues Jahr und wahrscheinlich wird das wieder so schnell vorbei sein. Doch jetzt kommt erst einmal Weihnachten. Für mich ist, wenn ich an die Geburt Jesu denke, immer Weihnachten. Und sein Geschenk an mich, so wie an Euch ist das größte , das man bekommen kann, nämlich IHN selbst.  Ich wünsche jedem das der Friede unseres Herrn in sein Herz einziehen kann und warum sollte man nicht gerade am Ende eines Jahr mal ehrlich mit sich sein um im neuen Jahr es besser zu machen. Allen , die diesen Brief lesen wünsche ich ein frohes und gesegnetes Fest, aber auch den Frieden Gottes im neuen Jahr.

Hier ein kleiner Rückblick:

Neben den 24 Vorträgen in Deutschland kamen noch 6 in Österreich, 4 in der Schweiz, 3 in Senegal und ca. 10 in der Elfenbeinküste. Im Januar ist mein Buch erschienen. Im April bereits die zweite Auflage. Das alles hatte auch Folgen. Menschen die Fragen hatten, e-mail geschrieben haben, anriefen um darüber zu sprechen. Und da gab es Augenblicke die ich nie missen möchte. Ein Leser schrieb mir: „Vielen Dank für das Mutmachbuch. Ich habe nachdem ich es gelesen habe, mein Leben ganz neu an Jesus übergeben und auch ich will mehr von ihm“.

Auch über WunderHeute und dem Interview dort kommen immer wieder mal Rückmeldungen. Es war so viel Gnade das ganze Jahr über da, so das ich gerade da dem Herrn sehr Dankbar bin.

So viele liebe Menschen haben mich das ganze Jahr bei meinen Reisen unterstützt.  Da gibt es die Anneke, die beide Reisen mit mir nach Afrika gemacht hat. Sie hat mich im Hintergrundgebet treu begleitet. Ihr Mann Gert hat so oft mein Auto gelenkt, dass ich nicht so gestreßt war, z.B. bei der Marathonreise Quer durch Österreich, oder mal fix nach Norden, dann eben mal nach München. Im besonderen Danke ich denen, die mir die Reisen nach Afrika überhaupt ermöglicht haben. Die Geschwister die es möglich gemacht haben das mein Buch erscheinen konnte. Meinen Freunden und lieben Geschwistern in der Schweiz, die mich tatkräftig unterstützt haben und noch unterstützen. Mein Onkel und seine Frau, bei denen ich mich ganz besonders bedanken möchte.

Ihr seht es gibt so viele Gründe Danke zu sagen, denn die Liste könnte ich noch lange, lange weiterführen.

Und nun noch einen kurzen Ausblick:

Das neue Jahr beginnt gleich mal richtig Turbolent. Anfang Januar werde ich in der Nähe von Leipzig mein Buch lesen, also ein Hörbuch machen. Ich hatte null Ahnung wie, wo und wann, aber Gott wußte es besser, also hat er mich dieses Jahr nach Leipzig in einen Chapter geschickt um genau den Mann kennenzulernen, der wie, wo und wann wußte. Im Februar geht es dann am 11.-25. 2. nocheinmal nach Senegal. Dort wird das Programm um einiges voller sein als im Juni. Unter anderem ist eine Evangelisation geplant und ich bin dem Herrn sehr Dankbar, das ich das Gefühl so einer Veranstaltung in der Elfenbeinküste kosten konnte und auch da hatten sich 20 Leute bekehrt.

Der März ist komplett voll und ich bin nicht ein Wochende zu Hause, da geht es von Sachsen bis an die Nordsee. Der April verspricht wieder ein sehr volles Programm, wenn ich von Vorträgen aus Passau zurück komme ist nur ein Tag Zeit und es geht ab nach Ghana. Auch da sind bereits viele Vorträge in verschiedenen Gemeinden geplant.  Danach wird mal eine Woche Ruhe einziehen bevor es dann wieder weiter geht, durch Deutschland und wieder in die Schweiz. Der August sieht bisher sehr still aus und da bin ich keineswegs traurig, denn der September ist dafür recht voll, aber wirklich spannend wird es dann im Oktober wenn ich mit Gert Veenstra nach Indien fliegen werde. Dort sind sehr viele Veranstaltungen geplant und so wie ich den Pastor dort kenne, wird die Zeit voll ausgeplant sein. Wie gut das ich dann zu Hause liebe Menschen weiß, die mich im Gebet tragen.

Ganz herzlich Danke ich Euch für Eure treue Unterstützung und Gebet….Eure Carmen

 

DANKEN:
ich bin GOTT dankbar…

  • für die diesmal viel optimalere Vorbereitung der Reise in die Elfenbeinküste und den Segen der dort geflossen ist
  • das die Finanzen genau gestimnmt haben und ich meinem Gastgeber für sein Schlafzimmer eine Klimaanlage schenken konnte,
  • für die segensreichen Vorträge und sichtbaren Ergebnissen
  • für die Bewahrung in Afrika, dass weder Moskitos noch andere Mächte uns etwas antun konnten
  • für die grosszügige finanzielle Unterstüzung für die  vergangenen Reisen

FÜRBITTE:
dass…

  • ich Schutz habe und gesund bleibe allen Reisen
  • die Finanzen, die durch die zwei aufeinanderfolgenden Reisen um einiges höher sind ausreichen werden, dazu kommt noch das Hörbuch…
  • Gott gezielt meine Vortragsorte bestimmt
  • Dieter und unsere Familien unter Gottes Schutz stehen
  • die Reisen nach Senegal und Ghana bereits jetzt durch den Herrn vorbereitet werden
  • viele Menschen gerade in Senegal ihr Herz Jesus geben

WHAT’S UP?

  • Vom 6.-9. Januar Hörbuchaufnahmen im martonius Verlag
  • Vom 11.-25. Februar Senegal ca. 2 Tage in einem Kinderheim in Mbur bei Bruder Manoel Messias, einem brasil. Pastor und die restliche Zeit in verschiedenen Gemeinden, sowie bei Jugend mit einer Mission
  • 25. Januar Vortrag bei CiB Schweinfurt
  • Jedes WE im März, Dresden, Drebach, Wurzen und Kaltenkirchen
  • 23.4.-26.4. Passau Vortrag und Buchlesung im Shalom Verlag
  • 28.4.-12.5. Ghana bei Pastor Paul Mensah sehr viele Vorträge in den verschieden Gemeinden

Verbindungen:
www.carmen-paul.info E-Mail: carmen.paul1959@gmx.de
Schmalkalder Str. 29, D-99894 Friedrichroda
Unsere Kontonummer: Inh. Carmen Evelin Paul
IBAN: DE83 8206 4038 0000 1135 65
BIC: GENODEF1MU2

neueste Beiträge